NEWS | aus dem April

3 mins read

Persönliche Termine

Gespräch mit dem Clubmanager
Timo Gefeller

Neue Pläne, neue Ideen, neue Wege!

Einige von Ihnen hatten schon die Möglichkeit, sich persönlich und ausführlich mit dem Clubmanager des SportfreundeClubs Timo Gefeller über ihre Partnerschaft mit der Eintracht zu unterhalten.

Aktuell bieten wir jedem Partner im SportfreundeClub an, sich persönlich im direkten Gespräch mit uns

auszutauschen und über Wünsche und Anregungen zu sprechen.

Dabei kamen schon einige gute Ideen auf und auch unsere Pläne treffen ausschließlich auf Zustimmung.

Zum Beispiel planen wir, unsere drei Fußball-Netzwerke – den SportfreundeClub Eintracht Braunschweig, den UnterstützerClub FC St. Pauli und den 1912er BusinessClub SV Meppen – näher zusammenzuführen und mehr Aktionen gemeinsam als „das sportlichste Unternehmernetzwerk Norddeutschlands“ durchzuführen. So haben Sie die Möglichkeit, auch über die Region Braunschweig hinaus Geschäftskontakte zu knüpfen und Ihre Partnerschaft noch effektiver und gewinnbringender zu nutzen!

Wenn auch Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch haben, melden Sie sich gerne unter eintracht-braunschweig@sportfreundeclub.de bei uns und vereinbaren Sie Ihren Termin.

Letzte Chance

Die Eintracht auf dem Relegationsplatz

Foto: Agentur Hübner

Auf den erfolgreichen März mit keiner einzigen Niederlage folgte ein April, der uns insgesamt nur 4 Punkte und 3 Niederlagen bescherte.

Der April hatte es in sich und lässt einige Fans zitternd zurück! Gestartet sind unsere Löwen am 27. Spieltag in Hamburg am Millerntor. Hier mussten sie sich leider mit einem 2:0 von den Kiezkickern des FC St. Pauli geschlagen geben.

Mit neu gewonnener Euphorie und Energie fuhr die Eintracht zum zweiten Auswärtsspiel in Folge nach Osnabrück und konnte mit einem grandiosen 0:4 stolze 3 Punkte mit in die Heimat bringen! Kobylanski und Abdullahi konnten beide doppelt treffen – Wahnsinn! Hier konnten unsere Jungs zeigen, dass sie zurecht in der zweiten Liga vertreten sind und den Klassenerhalt stemmen können!

Anschließend blieb die Partie zu Hause an der Hamburger Straße gegen den SC Paderborn 07 torlos und brachte somit 1 Punkt.

Aus den beiden folgenden Begegnungen gegen die SpVgg Greuther Fürth und den FC Erzgebirge Aue gingen die Löwen leider mit einer Niederlage aus dem Match und landen damit auf Tabellenplatz 16 – dem Relegationsplatz.

Das soll nicht so bleiben und dafür brauchen wir Ihre die Unterstützung! Die Eintracht hat hierzu ein spannendes Projekt gestartet – den größten virtuellen Eintracht-Fanchor. Für mehr Informationen dazu schauen Sie gerne auf der Homepage von Eintracht Braunschweig vorbei und feuern Sie mit uns gemeinsam unsere Löwen an.

Zusammen stehen wir die letzten Spiele der Saisons durch und schaffen den Klassenerhalt! Wir zählen auf Sie!

Letzte Beiträge