11. SPONSOREN-CUP EIN VOLLER ERFOLG

/
4 mins read

Am vergangenen Sonntag fand die 11. Auflage des Sponsoren-Cups statt. Da das Team der Radio 21 Rock Buddies kurzfristig passen musste, gingen insgesamt 14 Mannschaften an den Start, um sich im sportlichen Wettkampf mit anderen Sponsoren und Partnern der Löwen zu messen. In drei Gruppe à fünf, beziehungsweise vier Mannschaften startete das Turnier mit der Vorrunde. Auch die Eintracht war wieder mit einer talentierten Truppe vertreten, die sich im elften Anlauf ohne Punktverlust den Pokal sichern konnte.

Um 11 Uhr öffnete die SoccaFive-Arena ihre Pforten, nach der Anmeldung folgte das gemeinsame Mannschaftsfoto. Hierfür standen mit Marc Pfitzner und Merv Biankadi zwei Profis bereit. Durch den dreifachen Punktgewinn am Tag zuvor war die Stimmung bei Sponsoren wie Spielern über den ganzen Tag hinweg natürlich gelöst. Nach offizieller Begrüßung durch Stadionsprecher Stefan Lindstedt sollte es dann sportlich werden. Zeitgleich starteten die Gruppenspiele pünktlich um 12 Uhr.

In Gruppe A stach die Leistung der Blau-Gelben heraus. Ohne Punktverlust und mit einer Torausbeute von 22 Treffern in vier Begegnungen zogen die Löwen souverän ins Viertelfinale ein. Zudem zeigte sich die Mannschaft um Jonas Stephan, Co-Trainer und Videoanalyst der Profis, so torhungrig, dass sie sich den Titel „Team-Torschützenkönig“ sichern konnten. Neben der Eintracht zog aus Gruppe A noch die „P3lÉ Brothers“ sowie die „Cheftrainer“ als zweitbester Gruppendritter ins Viertelfinale ein. In Gruppe B zogen neben dem Vorjahressieger und diesjährigem Finalisten „Vienna House“ noch die „Piske Schrauber“ in die nächste Runde ein. Die Mannschaften der Volkswagen Financial Services, die Traditionsmannschaft der Eintracht sowie Wach & Schließ qualifizierten sich in Gruppe C für das Viertelfinale.

Während des Turniers waren neben Merv Biankadi und Marc Pfitzner noch Marvin Pourié, Robin Ziegele, Nick Proschwitz, Marcel Bär, Danilo Wiebe, Manuel Schwenk sowie Chef-Trainer Marco Antwerpen und Co-Trainer Kurtulus Öztürk unter den Zuschauern. Neben einer Partie beim Vier-gewinnt konnten sich die Zuschauer noch beim Tischfußball mit den Profis der Löwen duellieren.

In den vier Viertelfinalbegegnungen setzten sich die Löwen, Wach & Schließ, Vienna House und die P3lÉ Brothers durch und qualifizierten sich für das Halbfinale. Die Blau-Gelben konnten ihre Semifinal-Partie mit 6:1 gegen Wach & Schließ für sich entscheiden und trafen im Finale auf Vienna House, die sich vorher knapp mit 1:0 gegen die P3lÉ Brothers durchsetzen konnte. Im Finale konnte die Eintracht das Spiel nach anfänglichem 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Erfolg umwandeln und nahm zum ersten Mal den Pokal bei der Siegerehrung, die von Jasmin Fejzic und Yari Otto durchgeführt wurden, entgegen. im Spiel um Platz 3 behielt das Team von Wach & Schließ mit 3:1 die Oberhand gegen die P3lÉ Brothers. Es folgte die Siegerehrung, bei der sich die drei bestplatzierten Mannschaften über eine Auswahl an Fanartikeln und Freikarten für ein Heimspiel der Löwen freuen durften. Das Team der Eintracht spendete die gewonnen Preise für einen wohltätigen Zweck.

Wir können auf ein tolles Turnier zurückblicken, bei dem wir einen fairen Wettkampf der Teams gesehen haben. Es ist ein Spaßturnier, an dem wir einfach einen tollen Tag mit unseren Partnern verbringen wollen. Deshalb freuen wir uns sehr über die Resonanz und den reibungslosen Ablauf

Organisationsteam der Eintracht

Eintracht Braunschweig bedankt sich bei allen Teilnehmern und seinen Partnern für die Unterstützung und freut sich auf ein Wiedersehen in der Saison 2020/2021, wenn es wieder heißt „Kicken wie die Profis“.

Letzer Beitrag

Einfach mal abgetaucht

Nächster Beitrag

FUSSBALL PUR 7. AUFLAGE

Letzte Beiträge